Beck.
Drucküberwachung nach Mass.
Beck.
Drucküberwachung nach Mass.

News

Übergabe Elektrofahrzeug an Beck GmbH Druckkontrolltechnik in Steinenbronn

Um die ökologischen und ökonomischen Zielsetzungen des Unternehmens weiter zu verfolgen, nimmt die Fa. Beck aus Steinenbronn am Forschungsprojekt „Get eReady“ teil. Am Projekt beteiligt sind u. a. das Fraunhofer Institut, Bosch und die Elektro-Heldele GmbH, Göppingen. Unterstützt wird das Projekt vom Land Baden-Württemberg. Bei „Get eReady“ wird das Elektropotential von Fahrzeugen durch intelligente Vernetzung der Elektro¬mobili-tätsdienste untersucht. Vorausschauend hat Beck bei der Erstellung eines Erweiterungsbaus im letzten Jahr diese zukunftsträchtige Technologie berücksichtigt und auf dem Firmenparkplatz eine vernetzte Stromladestation installieren lassen, die mit einer entsprechenden Berechtigungskarte nicht nur Firmenangehörigen, sondern auch externen Nutzern zur Verfügung steht. Die Beck GmbH hat sich nach gründlichen Marktuntersuchungen für die Anschaffung eines BMW i3 entschieden, des ersten serienmäßigen Elektrofahrzeugs der Marke BMW mit einer Systemleistung von 125 kW und einem „Verbrauch“ von ca. 15 kWh auf 100 km. Die laufenden „Kosten“ auf 100 km betragen etwa 0,98 EUR. Der kompakte Viersitzer ist zusätzlich zu dem Elektromotor mit einem kleinen Verbrennungsmotor ausgestattet, womit die Reichweite erheblich erhöht wird. Dadurch fällt eine geringe jährliche Kraftfahr¬zeugsteuer in Höhe von ca. 14 EUR an. Die Übergabe des Neufahrzeugs durch Herrn Nicolai Klemm von der BMW Niederlassung Stuttgart fand am Dienstag, dem 27.05.2014 in unserem Hause statt. Das neue Elektroauto ist als Poolfahrzeug vorgesehen und soll von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowohl für kürzere Dienstgänge, als auch für Dienstreisen auf mittleren Strecken genutzt werden können. Die Geschäftsführung der Fa. Beck verspricht sich von dieser Maßnahme, den Fuhrpark des Unternehmens deutlich verkleinern und somit die Fahrzeugkosten reduzieren zu können. Zeitungsartikel (Stuttgarter Zeitung, 04.06.2014)
Mehr lesen Weniger lesen

Neuer Differenzdruck-Messumformer 982R für Erstausrüster

Auf der Messe Mostra Convegno Expocomfort, die im März 2014 in Mailand stattfand, haben wir einen neuen Differenzdruck-Messumformer mit der Bezeichnung 982R zur Überwachung von niedrigen Luftdrücken vorgestellt. Dieser Differenzdruck-Messumformer wurde gezielt für Erstausrüster-Kunden entwickelt, wobei das Hauptaugenmerk auf Hersteller von Lüftungsgeräten gelegt wurde. Der 982R wurde in seinen Funktionen auf das Wesentliche reduziert, um einen möglichst günstigen Verkaufspreis zu ermöglichen. Da Hersteller von Lüftungsgeräten die technischen Anforderungen der Komponenten, die sie auf ihren selbst hergestellten Produkte verwenden, sehr genau kennen, fertigt Beck den Differenzdruck-Messumformer 982R nach Kundenvorgaben mit werkseitig festgelegtem Messbereich und Ausgangssignal. Lediglich die Signaldämpfung kann noch vor Ort nachträglich eingestellt werden. Aufwändige Selektionsfunktionen am Produkt wurden weggelassen, sodass der Druckmessumformer zur sofortigen Montage in der Fertigungslinie beim Kunden bereit steht. Der 982R wird ausschließlich in der OEM-Verpackung mit einem Inhalt von 50 Stück pro Karton geliefert. Damit lehnt sich die Verpackungsgröße an den Differenzdruckwächter 930.8x Climair® an, der in der OEM-Ausführung mit 45 Stück je Karton geliefert wird. Erste Muster in bestimmten Messbereichen sind bereits verfügbar. Die Serie mit allen verfügbaren Bereichen wird bis Ende Mai 2014 anlaufen. Das Datenblatt zu dem neuen 982R finden Sie hier. Wir sind überzeugt, Ihnen hiermit ein weiteres Produkt zur Verfügung stellen zu können, welches Ihre und unsere Kompetenz in der Differenzdruck-Messtechnik unterstreicht.
Mehr lesen Weniger lesen